Laktatstufentest bei Günter Ernst Sport und Leistungsdiagnostik vom 21. Januar 2019

Homepage Günter Ernst

Am 21. Januar 2019 um 08:30 Uhr fand ich mich in Feldkirch AT bei Günter Ernst ein. Wie vereinbart war der jährliche Laktatstufentest auf der Agenda vermerkt. Normalerweise absolvierte ich diesen bei Richi Umberg in Bad Ragaz. Dieses Jahr entschied ich mich jedoch dies mit Günter zu machen, da ich mit ihm das LGT Laufseminar leiten darf und wir daher enger zusammen arbeiten.

Grundsätzlich galt es für mich wie immer ein „Foto“ zu schiessen, den aktuellen Leistungsstand zu bestimmen, Trainingsbereiche zu definieren und Defizite zu bemerken.
Anders als sonst arbeitet Günter Ernst bei der Schwellenbestimmung mit dem sogenannten Dickhut Modell. Zudem starteten wir den Test bereits bei 6km/h und steigerten nach drei Minuten Belastung jeweils um 2km/h. Das Blut wurde am Ohrläppchen abgezapft und die bekannte Borg Skala des individuellen Belastungsempfinden ist auch bei ihm ein fixer Bestandteil der Tests.

Mit dem Resultat bin ich sehr zufrieden. Ich konnte den 20km/h Abschnitt gut beenden, entschied mit aber aus koordinativen Überlastungsgründen auf die nächste Stufe zu verzichten. Die Schwelle bei 2.55mmol Laktat ist mit 17.1km/h definiert. Dieses Tempo müsste ich über die Marathondistanz einigermassen halten müssen.

Der Fahrplan stimmt somit. Nächste Woche werden wir noch einen zweiten Test machen mit Belastungen am Berg. Ich bin ja mal gespannt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.