Ein Tag zum Vergessen mit Lichtblicken beim Stuiben Trail Marathon vom 18. Mai 2019

Stuiben Trail Marathon, Umhausen im Ötztal, vom 18. Mai 2019

o Eine fast schlaflose Nacht mit weniger als 3 Stunden Schlaf
o Durchfall am Morgen
o Mobiltelefon (Pflichtausrüstung !!!) 10 Minuten vor dem Start verloren
o Daher beim Startschuss um 07:00 Uhr noch völlig nicht montiert für den Rennstart
o Verlaufen bei Km 17 und eine fast 2 Kilometer lange Zusatzschlaufe eingelegt
o 2 Halsbrecherische Stürze beim zweiten Downhill
o Schmerzerfüllte Aufgabe des wunderschönen Rennens in Führung liegend bei Kilometer 32

Geplant war die Alternativroute mit 38km und gut 2‘200 Höhenmeter in ca. 3h40min zu absolvieren. Nach 32 Laufkilometern, 2‘000 Höhenmetern und gut 3h Belastung war das Race für mich mit Schmerzen vorbei in Niederthai.

Bereits bei Kilometer 15 lag ich nach einem zügigen Start in prachtvoller Gegend mit über 5 Minuten in Front des Feldes. Leider verlief ich mich danach auf den schneebedeckten steilen Trails und reihte mich nach einer zwei Kilometer langen Ehrenrunde an Postion drei zurück ins Feld ein. Schnell machte ich die drei Minuten Rückstand auf Leader Burger im nächsten Aufstieg wett und führte den Maathon wieder an. Sicherlich hat mich dieser Effort einiges an Energie gekostet. Im nächsten sehr technischen Downhill riskierte ich zu viel, da ich mich erneut von den nächsten Verfolgern distanzieren wollte. Zwei ziemlich fatale Stürze waren die Folge. Schürf- und Fleischwunden am ganzen Körper, geprellte Hüfte und Schulter sowie ein schmerzender Ellbogen waren die Mitbringsel aus dieser Streckenpassage. Zudem verknackste ich mir blöd bei einem Bremsmanöver den linken Fuss.

Trotzdem gelang es mir erneut über fünf Minuten Vorsprung im dritten langen Anstieg zu erzielen. Die Schmerzen und Beschwerden wurden jedoch immer stärker und durch die Ermüdung konnten meine Muskeln das Fussgelenk auch nicht mehr ausreichend entlasten. Bei Kilometer 32 entschloss ich mich mit Fokus auf die weitere Saison das Handtuch zu werfen.

Trotzdem darf ich positive Punkte vom heutigen Tag markieren:

o die Form stimmt und ich kann auch bei Steigungen gut mit Druck laufen
o Sensationelle Gegend im Otztal zum Laufen
o Mein Mobiltelefon habe ich bei der Bäckerei, wo ich die Toilette aufsuchte, wieder gefunden
o Toller Event dieser Stuiben Trail mit Spitzen OK und Publikum

Merci an dieser Stelle ans OK, dass ich einen Startplatz erhalten habe und ich kulanterwrise ohne Mobile laufen durfte.

Vielen Dank auch an alle weiteren Helfer und Zuschauer an derStrecke sowie Mama & Papa für die sensationelle Unterstützung.

Gratulation an alle Finisher und explizit den Podiumsinhabern Marcus Burger, Christian Stern und Basti Lexa.

https://my1.raceresult.com/105960/results?lang=de#7_ECF908

https://www.oetztal-trailrunning.at/die-r…/stuiben-trailrun/

https://www.strava.com/activities/2376514670

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.