Souveräner Solosieg beim Vaduzer Städtlelauf vom 4. Mai 2019

Vaduzer Städtlelauf vom 4. Mai 2019: Schöner Solosieg vor fürstlicher Kulisse
 
Neben dem Gamperney-Berglauf ist der Städtlelauf wohl mein zweites Heimrennen. Inoffiziell sind es 10km mit zwei kleinen Städtle-Runden und drei grossen Runden durch die fürstlichen Weinberge. Ein anspruchsvoller Kurs auf verschiedenen Unterlagen und über 150 Höhenmeter erwarteten uns. Einige hundert Läufer und ich standen gegen 16:45 Uhr nervös an der Startlinie in der Landeshauptstadt. Noch war das Wetter trocken, ein garstiger Wind, beinahe Sturm, machte sich negativ bemerkbar. Trotzdem markierten viele Zuschauen und Lauffreunde den Streckenrand.
 
Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Supporter, freuwilligen Helfer und natürlich auch an meine gesamte Familie, die den Nachmittag für einen Ausflug ins nahe Ausland nutzte.
 
Neben Michele Paonne, Arnold Aemisegger, den beiden Liechtensteiner Lokalmatadoren galt wohl Alex Heim aus Buchs und ich als die Favoriten auf den Tagessieg. Die nationale Laufprominenz stellt sich in Zürich an der SOLA einem Mannschaftswettkampf.
Also galt es diese Chance zu nutzen und ein starkes Rennen mit einem Podestrang zu krönen. Ich wusste um meine gute Form und wollte dies auch unter Beweis stellen. Da ich in einem Schlussspurt sicherlich der Schwächste und den Favoriten sein würde, entschloss ich mich wieder einmal alles auf eine Karte zu setzen. Unter dem Motto: “Schnell starten und schneller werden” versuchte ich das Rennen für mich zu entscheiden. Ich lief vom ersten Meter an der Spitze, nur beim ersten Anstieg im Beckagässli lag Alex Heim kurzzeitig eine Nasenlänge vor mir. Vor Abschluss der ersten grossen Runde bemerkte ich, dass auch Michele Paonne abreissen liess und ich doch mit einem komfortablen Vorsprung an der Spitze lag. Anscheinend erkämpfte sich hinter mir Alex Heim Position zwei, dahinter herrschte ein Dreikampf um Rang 3. Mit über 40 Sekunden Vorsprung lief ich nach 32min und 49sek über die Ziellinie. Für mich persönlich ein grosser Sieg, die Bestätigung der aktuellen Form und eine grosse Genugtuung, nachdem ich letztes Jahr aufgrund eines Trainingssturzes nicht starten konnte und mir das Rennen vor zwei Jahren misslang.
Wenn der Frühling zurück kommt, werde ich wohl nächsten Samstag in Feldkirch den Älpelauf machen, bevor es gilt sich den Feinschliff für den Stuiben Trailmarathon am 18. Mai im Ötztal zu holen.
Vollgepackt mit einer neuen Sporttasche, zwei Flaschen Rotwein für Papa Josef Birchmeier, einem Blumenstrauss für Mama Claudia Birchmeier, einer feinen Fürstentorte von Wanger Richard Confiserie Wanger begab ich mich im strömenden Regen zurück nach Hause.
https://www.strava.com/activities/2341357143
https://my1.raceresult.com/112075/results?lang=de#16_EB1782
www.vaduzer-staedtlelauf.li

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.